Startseite
  Über...
  Archiv
  Casa Brasil
  1. Rundbrief
  2. Rundbrief
  3. Rundbrief
  Viva lá Vida!
  mein Projekt
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    virginsuicide
    - mehr Freunde


Links
   Casa Brasil
   Thomas
   Elena


Webnews



http://myblog.de/camillanobrasil

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
O Fim....

so... das wars dann wohl... 14 monate und 16 tage so weit entfernt von heimat, familie und freunden und - puff - ist schon wieder all que es vorbei... verflogen... ohne ein sterbenswoertschen zu sagen.... schon jetzt, hier in recife, vergehe ich vor sehnsucht nach allem was ich nun zuruecklassen muss... aber so ist es nunmal und mit unendlicher dankbarkeit blicke ich zurueck, etwas traurig nun ins hier und jetzt und voll zuversicht und hoffnung auf das was kommen mag... ich moechte mich bedanken fuer eure begleitung und unterstuetzeung....

in liebe und von herzen... eure camilla

29.9.08 03:14


Rock&Bratkatoffeln

ja... wir, das heisst Hanne und ich befinden uns zur Zeit in Pedro II und lassens uns gutgehen... es ist fuer mich nun das vorerst letzte mal, dass ich hier bin und wir geniessen die Tage... haben viel Spass mit meinen "Helden" hier vorort und kommen auch im Umland rum, sodass von allem "ebbes" dabei ist... heute bekommt Hanne, wie sie mir gerade sagte, einen ganz besonderen Glueckskeks und es geht nach Interiorbesuch aufs "EinheimischenRockKonzert"... nach tagtaeglichem Forró und Wahlkampfgeroehre hier mal ein echter Ohrenschmaus und rar in diesen Gefilden!

Ja... ich werde meine Chaoten hier sehr vermissen aber am Mittwoch werden wir wohl endgueltig "Ate logo" sagen und uns weitermachen, richtung Hippiestrand und Agua de Coco... wuerde mich ueber Neuigkeiten eurerseits auch sehr freuen...

mit Hand- und Fusskuss, Euer Julius..... ach ne... Camilla

Ps:Hanne hat mir KNOBLAUCHNUDELN und BRATKARTOFFELN gezaubert... nach 372 Tagen Reis und Bohnen ein nicht zu ubertreffendes Wunderwerk aus Meisterhand.... wir stinken noch heute aber, ich sags euch... Ein Stueck Heimat auf der Zunge, belebt Alte wie auch Junge......

26.7.08 23:59


Der Anfang vom Ende...

Hallo ihr lieben! ach du schreck... es ist ja eine Ewigkeit her dass ich mich hier das letze mal zu Wort gemeldet habe... und so viel ist passiert in den letzen Monaten! die Zeit hat Fluegel und manchmal waere ich dankbar dafuer, wenn sie jemand stutzen wuerde!

In den Letzen 3 wochen waren meine Mama, mein Bruder, Bernd + wundervoller Reisegruppe und Jo hier und wir haben ganz viel zusammen erlebt, gesehen, gehoert und erfuehlt. Es war so unglaublich schoen und tut sehr gut, die Realitaet in der ich hier nun seit ueber einem Jahr lebe, mit Menschen teilen zu koennen und duerfen, die man liebt und denen man nahe steht!

Mama, Simeon Bernd und Jo haben sich heute morgen wieder auf den Weg Richtung Heimat gemacht und ich vermisse sie schon jetzt wieder! Doch ich weiss dass unser Wiedersehen nicht mehr lange auf sich warten laesst, so dass es ein froehlicher, traenenloser Abschied war. Fehlt nur mein Papa, den ich so gerne mal wieder richtig druecken wuerde. Aber lang ist ja nun wirklich nicht mehr bis dahin. Hanne ist nun auch endlich seit dem 10ten bei mir und ihr werde ich nun "mein Brasilien" zeigen, so gut ich es eben kann... Morgen werden wir uns auf machen nach PEdro II, danach Esperantina, dann Jeri und dann werde ich sie am 5ten August wieder in Fortaleza in den Flieger setzen. Bin sehr gespannt wie alles wird und schon jetzt jede Minute am auskosten, die mir hier, auf meinem mir zur zweiten HEimat gewordenen Fleckchen Erde, noch bleibt.

Am 14ten war ich ein Jahr hier... ein Jahr dass so rasend schnell verging und mir so unsagbar viel geschenkt hat... Erfahrungen und einen neuen Blickwinkel, die und der mir auf ewig im Herzen bleiben wird!

Ach ja... Mein 3ter Rundbrief ist fertig! Zu finden unter "Rundliche Briefe" ... viel Vergnuegen!

Es grueest und kuesst euch aus weiter Ferne...schon jetzt mit ein bisschen Wehmut, der bevorstehenen VErabschiedung wegen in Bauch, aber auch voller Freude auf ein Baldiges Wiedersehen mit Euch...!

Eure Camilla 

19.7.08 23:35


es regnet... aber fragt nicht nach Sonnenschein!

... es schuettet in Stroemen und hoert nicht mehr auf... ich wuerde gerne nach Hause fahren, doch ich bin gefangen. Gefangen im Casa Brasil. Mein zu Hause nur 15 Motoradminuten entfernt und doch eine halbe Ewigkeit.

Hier steht das Leben still, sobald es anfaengt zu regnen. Niemand geht mehr auf die Strasse oder setzt sich aufs Motorad. Mein Mototaxi will sich auch nicht nass machen. Nur die Kinder geniessen es, im kuehlen Regen zu baden...


Ich warte nun schon ueber eine Stunde auf Besserung, doch es wird einfach nicht weniger... Laut prasselt das Wasser vom Himmel auf die Erde hinunter und befreit sie von Staub und Dreck!

Der Tag nimmt seinen Lauf, ich komme hier nicht weg, mein Bettchen fordert mich aus weiter Ferne dazu auf, das kuehle Nass zu geniessen und mich in mein Betttuch einzukuscheln und brasilianischer Reggae verkuerzt die zaehe Wartezeit.


Morgen faengt Carneval an.

8 Tage noch, bis ich von dannen schreite, neuen Taten entgegen.... Freude? Wehmut? beides!

1.2.08 17:17


Só eu...

 
 
 
18.1.08 16:24


Wieder da...

Wieder da... angekommen... zuhause (ja so kenn ich es schon nennen)... von einem glorreichen Roadtrip mit Ana... Motivation und Energie getankt... mal was anderes gesehen... geschwitzt wie noch nie in meinem Leben... Menschen kennengelernt, die strahlen und Liebe verspruehen aus dem tiefsten Innern ihres Herzens... gesehen wie Mauern brachen und Bruecken entstanden... verzaubert vom Wunder der Genetik... fasziniert, dass sogar Charaktereigenschaft un Seelenzuege im Gentmaterial verankert sind. Kann das sein. Anscheinend schon!... "Die Nase, Ana! Die Nase!"... ich weiss jetzt, wie Ana aussehen wuerde, waere sie maennlich und 6,bzw 17 Jahre alt... suess... morgens um 5:30 Uhr sehend, hoerend und riechend ein Schwein zur Schlachtbank begleitet... fast geweint... aber man kann sich an alles gewoehnen... gegessen, gegessen, gegessen... in Esperantina neues Projekt kennegelernt... eventuell... spontan zu entscheiden... gesehen wie eine Freundin aufblueht... dadurch selbst aufgeblueht... in empfang genommen worden... nach 2 woechiger Ferienzeit... ein Fest... wenn Kinderaugenstrahlen, dann strahlen sie ehrlich und wenn Freunde einen umarmen, ist die Umarmung warm wie ein Daunenkissen... sie hatten Sehnsucht... ich hatte Sehnsucht
dankbar... zufrieden... erfuellt...

 

Heute bin ich 6 Monate hier... hier in diesem Land, welches mir so viel schenkt...

Ein halbes Jahr... wo ist es nur hin? die Zeit hat Fluegel und traegt einen unbemerkt von Tag zu Tag...

... ein gutes halbes Jahr, ein schoenes halbes Jahr,  ein verruecktes halbes, ein unglaubliches halbes Jahr, ein Veraenderung bringendes halbes Jahr, ein herausfordendes halbes Jahr, ein musikalisches halbes Jahr, ein Bohnen-und-Reis-bringendes halbes Jahr, ein den Blick veraendernes halbes Jahr, ein froehliches halbes Jahr, ein zaertliches halbes Jahr, ein heisses halbes Jahr, ein sehnsuechtiges halbes Jahr, ein vermissendes halbes Jahr, ein fernes halbes  Jahr, ein anderes halbes Jahr, ein parnaibanisches halbes Jahr, ein piauiensisches halbes Jahr, ein brasilianisches halbes Jahr ...

14.1.08 17:45


Feliz ano novo, meus Amores!!!!

Feliz ano novo.... ja, ein glueckliches neues Jahr, das wuensche ich Euch! auf dass es Euch viel Felizidade (Glueck), Paz (Frieden), Saude (Gesundheit) und Amor (Liebe) schenken moege...

Ich bin in dieser Nacht ganz fest im Herzen mit Euch verbunden und werde, wie schon gesagt, am Strand, in mitten von Palmen und mit Sand unter den Fuessen ganz feste an Euch denken.

Rutscht gut rein und passt auf Euch auf....

die allerliebsten Gruesse

Abraços e beijos

Eure Camilla

31.12.07 21:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung